Anwendung

Es gibt verschiedene Wege Salvia zu konsumieren. Die meisten Menschen rauchen es in einer (Wasser)pfeife, aber es gibt auch andere Methoden. Lies die Instruktionen gründlich bevor du dein erstes Salvia-Experiment beginnst.

Traditionell

Die Mazateken in Mexiko haben zwei Methoden um Salvia zu gebrauchen: trinken oder kauen und schlucken.

Um Salviatee zu machen werden die Blätter erst zerrieben und der Saft heraus gepresst und dann zusammen mit Wasser getrunken. Diese Methode ist ziemlich ineffizient, da die wirksamen Stoffe des Salvia nicht in Wasser lösbar sind. Darüber hinaus wird angenommen, dass viel von den Effekten verloren geht sobald die Pflanze geschluckt ist. Die meisten Effekte sind das Resultat von Absorbtion durch die Schleimhaut im Mund.

Die zweite mexikanische Art ist die Blätter zu einem Bündel zusammen zu rollen und zu kauen bzw. danach zu schlucken. Obwohl das Kauen der anerkannt beste Weg ist um Salvia zu konsumieren, ist das Schlucken wegen der oben angeführten Gründe genau das Gegenteil. Darüber hinaus bekommen viele Menschen vom kauen und schlucken ein unangenehmes Gefühl im Magen, da Salvia sehr bitter ist und zu Übelkeit führen kann. Es bleibt weiter unklar welche Dosierungen die Mazateken für ihre Methoden verwendeten.

Beim World Psychedelic Forum 2008 in Basel, Schweiz, beschrieb die Ethnobotanikerin Kathleen Harrison ihre Erfahrungen mit den Mazatec Indianern (siehe die Videos unten) und betont, dass laut ihnen die Blätter niemals erhitzt werden dürfen.

Rauchen

Heutzutage ist das Rauchen von Salvia die meist gebräuchliche Methode. Die Effekte sind beim Rauchen um einiges stärker, aber pass auf, es kann auch gefährlich überwältigend sein. Wir empfehlen deswegen mit einer geringen Dosis zu beginnen um Deine Empfindlichkeit zu testen und beim ersten Mal keine stärkeren Extrakte als 5x zu nehmen.

Dosierung

Salvia kannst Du am besten in einer Pfeife rauchen; noch besser mit einer Wasserpfeife, aber eine kleine normale Pfeife tut es auch bestens. Salvia in einer Zigarette oder einem Joint zu rauchen geht auch ist aber viel weniger effektiv. Sorge dafür, dass Du sitzt wenn Du rauchst. Fülle die Schale mit Blättern. Die wirkungsvollen Stoffe verdampfen erst bei hoher Temperatur, deshalb ist es wichtig während des Rauchens die Flamme direkt über die Blätter zu halten. Um die Effektivität zu steigern kannst du auch einen Bunzenbrenner verwenden.

Es ist wichtig die ganze Dosis mit so wenig wie möglich Inhalationen einzuatmen. Atme langsam und tief ein und halte den Atem mindestens 20 Sekunden an bevor Du den Rauch wieder ausbläst. Auf diese Weise wird der Rauch besser durch die Lungen aufgenommen. Versuche nicht zu pausieren zwischen dem Einatmen, damit die volle Dosis in kurzer Zeit eingenommen wird. Wenn Du zwischendurch lange wartest, werden die Salvorine schneller abgebaut als aufgenommen. Du solltest die ersten Effekte schon nach ein oder zwei Minuten merken. Der Höhepunkt ist nach ungefähr 5-10 Minuten, danach verschwinden die Effekte langsam wieder. Der ganze Trip kann zwischen 20 Minuten und einer Stunde dauern.

Wenn Du mit normalen Blättern nur schwer das gewünschte Resultat erreichst, kannst Du auch ein Extrakt probieren. Der grosse Vorteil ist, dass es um einiges leichter ist die ganze Dosis mit wenigen Malen einatmen aufzunehmen.

Es ist auch möglich Salvia in einem Vaporizer zu verdampfen. Ein Vaporizer erhitzt die Blätter ohne sie zu verbrennen. Es entsteht kaum Rauch, was um einiges sanfter für die Lungen ist. Die meisten Vaporizer sind jedoch nicht prauml;destiniert für Salvia, da sie nicht die richtige Temperatur erreichen. Salvia in einem Vaporizer zu gebrauchen kann auch gefährlich sein, weil er sehr wenig Rauch produziert. Das macht die Dosis, die Du bei einem Mal einatmen aufnimmst schwer einschätzbar

Orale Anwendung

Obwohl das Schlucken von Salvia wenig effektiv ist, kann das vorher Kauen sehrwohl interessante Erfahrungen bringen: sanftere und längere. Salvinorin A wird langsam durch die Mundschleimhaut absorbiert und erreicht so die Blutbahn. Die Effekte treten langsamer ein, erreichen aber schneller den Höhepunkt und bleiben weiters ca. 30 Minuten auf dem selben Niveau. In den darauf folgenden 30 bis 90 Minuten lassen die Effekte langsam wieder nach und verschwinden.

Eine gute Methode um Salvia zu kauen ist es einen Priem zu machen, dafür rollst Du frische oder getrocknete Salviablätter zu einem Ball oder einer Rollen zusammen. Der Geschmack ist sehr bitter. Nimm 8 bis 20 Blätter (2-8 Gramm getrocknete Blätter) und lege diese 10 Minuten in eine Schüssel Wasser. Presse das Wasser heraus und rolle die Blätter zu einem Ball. Füge eventuell etwas Zucker oder Honig hinzu um den bitteren Geschmack zu verbessern.

Nimm das Bällchen in den Mund und beginne es langsam zu kauen, ca. 10 Sekunden lang. Wenn es funktioniert, versuche den entstehenden Saft im Mund zu behalten und nicht auszuspucken oder zu schlucken. Um das beste Resultat zu erzielen behalte das Bällchen zwischen den Kauvorgängen unter der Zunge. In den ersten 10 bis 15 Minuten wirst Du wenig merken. Es ist aber trotzdem wichtig normal weiter zu kauen. Spucke das Bällchen nach ca. 30 Minuten aus, nun solltest Du die Wirkung schon fühlen. Die Wirkung wird nun ungefähr eine halbe Stunde auf diesem Niveau bleiben und dann langsam nach lassen.

Es ist auch eine gute Idee um vor dem Gebrauch Deinen Mund zu reinigen mit Mundwasser, das Menthol und/oder Alkohol beinhaltet. Spüle Deinen Mund mit dem Mundwasser aus und putze auch Deine Zunge. Spüle gut nach und beginne mit dem Vorgang.

Es gibt auch noch andere Methoden um Salvia oral einzunehmen, aber der Effekt ist meistens nicht der selbe. Es ist möglich Salviablätter in einem starken alkoholischen Getränk, z.B. Whiskey oder Vodka zu extrahieren. Vermische eine grosse Menge zerriebener Blätter mit einer (relativ) kleinen Menge Vodka, lass das ganze einige Tage stehen und schüttel die Flasche 2 Mal pro Tag. Das Salvinorin wird sich langsam im Alkohol auflösen. Siebe die Pflanzenreste ab und quetsche sie gut aus. Verdünne das Getränk mit viel Wasser und füge Zucker oder Honig zur Verbesserung des Geschmackes hinzu. Behalte so viel wie möglich ca. 30 Minuten in Deinem Mund und lass das Getränk oft zirkulieren.